Regiomusik das Musikportal: Preview: SELIG nach einem Jahrzehnt wiedervereint!


09.03.2009  Hamburg

Preview: SELIG nach einem Jahrzehnt wiedervereint!



Selig

2009 verzeichnet eine veritable musikalische Sensation: Selig, eine der wichtigsten deutschsprachigen Rockbands der neunziger Jahre haben wieder zueinander gefunden! Natürlich in Originalbesetzung, denn Selig haben noch nie halbe Sachen gemacht. Mit ihrer neuen CD „Und Endlich Unendlich“ gelang ihnen ein glückseliges, kompromissloses Album mit großen, unerschrockenen und leuchtenden Momenten. Das Selig-Comeback wäre ohne Live-Auftritte unvollständig. Erstmals seit ihrem Rückzug vor zehn Jahren spielt die Hamburger Band deshalb im Herbst ein Dutzend Konzerte. Vom 19. September bis 4. Oktober performen Selig in Stuttgart, Mannheim, Bielefeld, Leipzig, Hannover, München, Nürnberg, Wiesbaden, Köln, Bremen und Hamburg. Schon ihre Clubtour zum Warmlaufen im Frühjahr war in Windeseile ausverkauft.

 

Die legendäre Formation hatte die Grunge-Ära mit Klassikern wie „Sie hat geschrien“, „Ohne dich“ und „Ist es wichtig“ bereichert. Ein Jahrzehnt Auszeit hatte den Wunsch genährt, es noch einmal auszuprobieren. Und jetzt klingen Seligs neue Lieder kraftvoller denn je. Ihre einfühlsame, fast erhabene Musik, die ihre Wurzeln im Blues- und Prog-Rock der 70er hat ist unglaublich energetisch. Ihr Credo: “Es liegt eine starke Wahrheit in dem Moment, in dem man die Erfindung macht“. Also hat man die Basics des Albums auch live eingespielt. Ganz im Sinne des Band-Mantras: „Lass uns jetzt und hier leben“ oder wie Sänger und Texter Jan Plewka es formulierte: „Die Kraft des Augenblicks zu fühlen, ist das Schönste im Leben.“

 

Für Jan Plewka, Christian Neander, Leo Schmidthals (Bass), Malte Neumann (Keyboard) und Stephan „Stoppel“ Eggert (Schlagzeug) fühlt sich das Alles so an, „als würden wir zum zweiten Mal heiraten.“ Neander: „Wie das mit Selig funktioniert, das ist einfach ein Geschenk, das man annehmen muss.“ Und Eggert: „In dieser Band ist jeder wie geschaffen für sein Instrument.“ Plewka ergänzt: „Und plötzlich war unser spezieller Sound wieder da. Und da hab ich kapiert, warum die Leute damals so ausgeflippt sind.“

 

Selig sind weit entfernt von weinerlichem Gejammer einerseits und Zwangsoptimismus andererseits. Nach drei erfolgreichen Alben („Selig“, 1994, „Hier“, 1995 und „Blender“, 1997) hatten sie sich aufgelöst, weil sie nicht mehr bereit waren, „dem sinnlichkeitsverschlingenden Hochgeschwindigkeitsdruck des Erfolgs nachzugeben“. Heute haben sie sich und dem Publikum mehr denn je zu sagen. Und sei es nur „um zu verstehen, dass das Leben an sich, manche Wunde aufbricht.“

 

Tickets und Infos unter (0621) 10 10 11, sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen und über das Internet unter www.bb-promotion.com

Der Vorverkauf startet am 10. März 2009!

Quelle: bb-promotion