Regiomusik das Musikportal: Superheaven - Ours Is Chrome


10.04.2015  Philadelphia

Superheaven - Ours Is Chrome



Superheaven - Ours Is Chrome

SUPERHEAVEN beweisen das Grunge noch lange kein Relikt der 90er Jahre ist. Beeinflusst von Genregrößen wie The Smashing Pumpkins, Soundgarden und Swervedriver sowie aktuellen Perlen wie Title Fight, Basement oder Nothing, schaffen die Jungs aus Pennsylvania mit neuen Spirit Grunge und 90s Alt-Rock ins Jahr 2015 zu katapultieren und verabschieden sich endgültig von ihrem Heartcore.

 

2007 unter den Namen Daylight gegründet, haben die Jungs von SUPERHEAVEN die letzten Jahre damit verbracht, an ihrem düsteren und verzweifelten Sound zu feilen. 4 EPs, ein hervorragendes Debutalbum („Jar“) und etliche Touren später, sind sie nun mit ihrem zweiten Album Ours Is Chrome zurück. Harte Arbeit ist in ihrem Ethos fest verankert und spielt eine große Rolle bei der Inspiration für ihr neustes Album.

 

In einer Band zu spielen, kann vieles mit sich bringen. Es macht Spaß, du bist auf Tour und lernst ein Menge Neues kennen, aber es ist auch harte Arbeit. Wenn du es für die richtigen Gründe tust, raubt es dir Zeit und Energie, weil du dein ganzes Herzblut und deine Seele reinsteckst bis es dich im Ganzen verschlingt. Während die erste Platte „Jar“ (2013) noch durch Schicksalsschläge beeinflusst war, vor allem durch den Tod von Gitarrist und Sänger Taylor Madisons Stiefvater, handelt Ours Is Chrome über die Ups und Downs einer Band und ihrem Versuch das Bestmögliche daraus zu machen. Taylor und der Rest der Band, Gitarrist und Sänger Jake Clarke, Bassist Joe Kane und Schlagzeuger Zack Robbins wissen, wie das geht.

 

Die Jungs sind mittlerweile in der Position, wo sie mehr auf Tour als zu Hause sind. SUPERHEAVEN können sich dadurch ihre Touren leisten, aber die Bandkasse kann noch lange nicht ihre eigenen Rechnungen bezahlen. Während der Rest ihrer ehemaligen Mitschüler und Bekannten heiratet, Kinder bekommt oder Karriere macht, wissen die Jungs nicht einmal was zum Teufel sie eigentlich mit ihrem Leben anfangen wollen. Der Albumtitel Ours Is Chrome bezieht sich auf ihre Lebensstile und geht raus an die diejenigen, die nicht wissen, was es heißt in einer Band zu spielen, an Familie und an Leute, mit denen sie arbeiten, die nicht verstehen, dass es noch mehr bedeutet in einer Band zu spielen und nicht alles Gold ist, was glänzt.

 

Das neue Album spiegelt dies wider. Songs wie die melancholische Slow Motion Nummer „Room“, oder der Post-Grunge Song „Gushin' Blood“, und das sich episch aufbauende „From The Chest Down“, welches mit einer zerbrechlich aber gigantischen Macht einbricht, eröffnen dem Hörer die Vielfältigkeit jener Unsicherheiten. Ours Is Chrome, produziert von Szene-Guru Will Yip (u.a. Polar Bear Club, La Dispute, Title Fight) ist ein Album, dass die Hintergründe aus dem es entstanden ist, für sich nutzt, und mit Leben füllt.

 

"Ich hatte zahlreiche Entbehrungen in meinem Leben", sagt Madison. "Ich war arm, meine Familie war arm und ich konnte mir nie etwas leisten. Zumindest hilft mir das, wie ich mich als Person verhalte. Ich nehme nicht alles für selbstverständlich."

 

Von daher besteht Ours Is Chrome aus elf leidenschaftlichen und emotional starken Songs, die völlig mühelos zwischen den Genres treiben und die Unsicherheiten aber auch Entschlossenheit der Band verdeutlichen. Eine Sammlung von Songs ist dabei entstanden, die gleichzeitig selbstsicher und niedergeschlagen sind, voll von der Leere der Welt und trotzdem glänzen.

 

Quelle:unclem

 








Mehr zum Thema

Noten von Superheaven

Hier findest du alle Noten zu Superheaven...

Merch-Artikel zu Superheaven

Hier findest du alle Merch-Artikel von Superheaven...

CDs und Bücher von Superheaven

Hier findest du CDs und Bücher von Superheaven...
10.04.2015 Philadelphia

Superheaven - Ours Is Chrome

SUPERHEAVEN beweisen das Grunge noch lange kein Relikt der 90er Jahre ist.... mehr lesen