Regiomusik das Musikportal: 5 Seconds of Summer auf Tour in 2015


08.07.2014  Oberhausen

5 Seconds of Summer auf Tour in 2015



5 Seconds of Summer

Das australische Quartett 5 Seconds of Summer benötigte lediglich ein wenig Schützenhilfe von ihren Freunden One Direction, um über die sozialen Netzwerke innerhalb eines Jahres zu einer der größten Pop-Punk-Sensationen der Gegenwart aufzusteigen. Ihre Songs treffen den Nerv junger Hörer auf der ganzen Welt, zudem sind die vier Mitglieder hervorragende Sänger und Musiker, mit denen sich eine ganze Generation identifizieren kann. Wie sehr, das zeigte sich rund um ihre erste international veröffentlichte Single „She Looks So Perfect“, die Anfang des Jahres in 39 Ländern bis auf Platz 1 der Charts stieg. Am 27. Juni erschien ihr Debütalbum „5 Seconds of Summer“ in Europa. Nachdem die Band aktuell zum zweiten Mal gemeinsam mit One Direction um die Welt tourt, wird sie Anfang 2015 ihre erste Headliner-Welttournee unternehmen. Zwischen dem 16. und 18. Mai machen sie dabei auch für drei Konzerte in Berlin, München und Oberhausen in Deutschland Station.

 

5 Seconds of Summer werden gegenwärtig förmlich überrollt von dem Erfolg, der ihnen überall auf der Welt zuteil wird. Ihre eingängigen Hits zwischen Pop, Rock und Punk besitzen großes songwriterisches Potenzial, zudem treten die vier Mitglieder höchst sympatisch, entspannt und bodenständig auf. Zwei Jahre und nur einige wenige Veröffentlichungen benötigten sie, um global für Furore zu sorgen. Wie so oft in der jungen Generation von Rock-Bands, verbreitete sich auch ihre Energie und Klasse über die sozialen Netzwerke. Auf Facebook zählen sie gegenwärtig knapp neun Millionen Fans, ihre Videos wurden auf YouTube mehr als 40 Millionen Mal angeklickt. Dabei steht die Band noch ganz am Anfang einer internationalen Karriere.

 

Alles begann im Dezember 2011, als die drei Schulkameraden Luke Robert Hemmings (Gesang, Gitarre), Michael Gordon Clifford (Gesang, Gitarre) und Calum Thomas Hood (Gesang, Bass) in Sydney erste selbstproduzierte Videos auf YouTube platzierten. Anfänglich coverten sie vor allem persönliche Lieblingssongs anderer Künstler, die sofort auf viel Interesse stießen. So wurde ihre Version des Justin Bieber- und Chris Brown-Hits „Next To You“ über 1,5 Millionen Mal auf YouTube angesehen. Nach der Hinzunahme von Drummer Ashton Fletcher Irwin begannen sie, eigene Songs zu komponieren und online zu stellen. Von Anbeginn konnten sie dabei auf die Unterstützung ihrer Freunde von One Direction bauen, die über die sozialen Netzwerke die Kunde von 5 Seconds of Summer verbreiteten.

 

Gleich die ersten beiden EPs „Unplugged“ und „Somewhere New“ erreichten in vielen Ländern – darunter Australien, Neuseeland und Schweden – die Top Ten der Charts. Die aus der zweiten EP ausgekoppelte Single „Beside You“ brachte es in weniger als 24 Stunden auf über 100.000 Klicks auf YouTube – die letzte Bestätigung, die die Band noch brauchte, um zu wissen, dass sie alles richtig macht.

 

Im Anschluss an diese EPs brachen sie zu einem sechsmonatigen Songwriting-Camp nach London auf, wo sie mit zahlreichen Größen der Branche – darunter Roy Stride von Scouting For Girls, Nick Hodgson von den Kaiser Chiefs und James Bourne von Busted – an ihren Kompositionen feilten. Jene wurden inzwischen im Studio fertiggestellt und erschienen Ende Juni auf dem selbstbetitelten Debütalbum. Die erste Vorab-Single „She Looks So Perfect“ erweist sich gegenwärtig als einer der global erfolgreichsten Songs dieses Sommers.

 

Quelle: Semmel Concerts

 

 

 










Mehr zum Thema

Noten von 5 Seconds of Summer

Hier findest du alle Noten zu 5 Seconds of Summer...

Merch-Artikel zu 5 Seconds of Summer

Hier findest du alle Merch-Artikel von 5 Seconds of Summer...

CDs und Bücher von 5 Seconds of Summer

Hier findest du CDs und Bücher von 5 Seconds of Summer...
08.07.2014 Oberhausen

5 Seconds of Summer auf Tour in 2015

Das australische Quartett 5 Seconds of Summer benötigte lediglich ein wenig... mehr lesen