Regiomusik das Musikportal: Gehört: Alforna - "Awake"


22.01.2014  Kufstein

Gehört: Alforna - "Awake"



Alforna

ALFORNA aus Kufstein in Tirol (Österreich) entstand aus ENCOUNTER und ALFORNA, sozusagen das Beste aus beiden zu einer Band vereint und dann startete man 2009 erneut durch.

 

In der Titelzeile der Homepage steht Thrash Metal, aber schon beim Opener „Bullshit“ hat man Schwierigkeiten die Jungs in eine Schublade zu stecken, denn reiner Thrash Metal ist es nun wirklich nicht. Das ist aber auch gut so, denn so entsteht eine Melange aus Thrash Metal, Death’n’Roll und Groove Metal, die tierischst rein knallt. So entsteht ein buntes Programm aus Farbtupfern und keines wird bis zur Erbrechensgrenze ausgereizt, sondern genial dezent dosiert eingesetzt.

 

Es wird nicht nur in der musikalischen englichen Sprache gezockt, sondern auch im Tiroler Dialekt. Das ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, aber es hat irgendwas, wenn‘s auch leichtes nichtironisches Schmunzeln ist. „Schau Viere“ kann man sogar als Halbballade durchgehen lassen. Anfangs melancholisch akustisch, und im Refrain „Voll-auf-die-Fresse“ Groove Metal. Nachfolgend wird der nächste Song in Landesprachlichen Dialekt nachgeschoben und lange musste ich nachdenken wo ich diesen Sound schon mal im Ohr hatte, bis mir mein Erinnerungsvermögen ein Wink gab…und siehe da, natürlich, da gab‘s doch mal die Nürnberger Namens DRECKSAU. Ja, genau, so in gewisser Weise lässt es sich vergleichen. Der Titeltrack „Awake“ lehnt sich musikalisch sogar ein wenig an die deutschen Szenekollegen aus Ellwangen (UNDERTOW) an. Parallelen lassen sich nicht leugnen.

 

Für eine Eigenproduktion recht fett produziert, mit kleinen Abstrichen rockt das Ding ordentlich. Ich wäre jetzt sehr neugierig wie das Ganze in professionellen Händen klingen würde. Hin und wieder klingt es etwas steril und hat den Sound eines Drumcomputers, OHNE dies jetzt zu unterstellen, aber vielleicht sollte man da ein wenig mehr Fülle in den Sound bringen, außer es soll furztrocken klingen. Wenn das genau so gewollt ist, dann ist es akzeptabel.

 

Fazit: ALFONA liefern mit ihrem Erstling „Awake“ ein kurzweiliges Stück Metal ab, welches mächtig in die Ohren kracht. Leider ein wenig kurz, denn nach 31 Minuten ist es schon wieder vorbei…also wieder von vorne, denn es lohnt sich.

 

Quelle: sprengies-world.de Faterland

 

 

 








Mehr zum Thema

Noten von Alforna

Hier findest du alle Noten zu Alforna...

Merch-Artikel zu Alforna

Hier findest du alle Merch-Artikel von Alforna...

CDs und Bücher von Alforna

Hier findest du CDs und Bücher von Alforna...
22.01.2014 Kufstein

Gehört: Alforna - "Awake"

ALFORNA aus Kufstein in Tirol (Österreich) entstand aus ENCOUNTER und ALFORNA,... mehr lesen