Regiomusik das Musikportal: Einflüsse der Musik auf das Online Gaming


01.09.2015  BERLIN

Einflüsse der Musik auf das Online Gaming

Musik ist so alt wie der Mensch selbst und viele Leute können nicht ohne Musik leben. Computergames hingegen sind zwar eine sehr neue Entwicklung, doch auch Sie kommen ohne Musik nicht aus. Man muss zwar leider feststellen, dass man viele Spiele am besten ganz ohne Musik spielt, weil das unerträgliche und wenig inspirierte Gedudel sich schon nach 45 Sekunden in einer Endlosschleife wiederfindet – nein danke. Es gibt aber glücklicherweise auch ein paar gute Gegenbeispiele und denen wollen wir uns heute widmen.

 


Frühe Einflüsse auf die Gaming Kultur

 

In den Anfangstagen der Computerspiels waren die Möglichkeiten der Klanggestaltung in den meisten Konsolen und frühe PCs doch sehr beschränkt. Trotzdem versuchten sich auch damals schon findige Komponisten an komplexeren Stücken. Man erinnere sich nur an die ausgefallenen mehrschichtigen Arrangements von Spielen wie Tetris, Zelda oder Super Mario. Dass es einen Einfluss der Musik auf die Gaming Kultur im Allgemeinen gibt, steht wohl außer Frage. Die frühen Einflüsse stammen auch tatsächlich in weiten Teilen aus der klassischen Musik, da die Musikproduktion damals noch nicht sehr weit verbreitet war und nur Vollprofis in der Lage waren die Titel für die kostenintensive Produktion der frühen Computerspiele zu komponieren und aufzunehmen. Dafür wurden vielfach hoch kreative Komponisten wie Tim Follin oder Kōji Kondō engagiert, die über Jahrzehnte hinweg Musik für Videospiele produzierten. Diese Titel sind heute in vielfältigster Art und Weise in die Popkultur eingegangen und haben einen nachhaltigen Einfluss auf die Gaming Kultur.Hinzu kommen auch gewaltige Einflüsse aus der Musikkultur. Da wären Electroacts, die über ihre Tracks in Racing Games bekannt wurden. Da sind Metal Bands die gezielt Musik für Thriller Games schreiben und 8-but Komponisten in Asien, die ganz Symphonien für Jump ´n Run Games schreiben. Viele Spiele wie GTA oder die Tony Hawk Skateboard Reihe sind auch eng mit Assoziationen über Hip-Hop und Punk Rock verknüpft. Hier wurden Spielkonzepte ganz bewusst auf der Stilistik von musikalischen Subkulturen aufgebaut.

 


Ein ähnlicher Trend entwickelt sich übrigens gerade im Bereich der Online Casinos. Die Branche hat sich in den letzten Jahren von ihrem Schmuddelimage befreit und produziert jetzt vielfach hochqualitative Online Games mit aufwendigen Video- und Soundeffekten. Bei Spielen wie „Titans of the Sun“, „Legends of Olympus“ oder „Dolphin Quest“ aus dem Royal Vegas Online Casino ist die Musik heute wieder mehr als nur Begleitung oder Hintergrundmusik. Die verwendete Musik zieht sich wie ein roter Faden durch Einleitung, Spiel und eventuelle Seitenverläufe des Spielablaufs.

 

 








Mehr zum Thema
01.09.2015 BERLIN

Einflüsse der Musik auf das Online Gaming

Musik ist so alt wie der Mensch selbst und viele Leute können nicht ohne Musik... mehr lesen