Regiomusik das Musikportal: Nachgefragt: Miliz über sein neues Album Thronerbe


23.05.2014  BERLIN

Nachgefragt: Miliz über sein neues Album Thronerbe



Miliz - Thronerbe

Der in den Niederlanden lebende deutsche Rapper Milizveröffentlicht heute sein Album "Thronerbe". Wir haben mit ihm über sein Album, die Leitung eines Labels, sein Medienmanagmentstudium und seine Verbundenheit zu Berlin gesprochen.

 

Jana: Hallo Miliz! Du bist ja bereits seit Jahren musikalisch aktiv, aber erst jetzt erscheint dein Debütalbum „Thronerbe“. Kannst du uns kurz eine kleine Zusammenfassung der letzten Jahre geben?

 

Miliz: Hallo! Ich habe 2003 angefangen Texte zu schreiben und zu rappen. Meinen ersten Track habe ich 2004 bei meinem Bruder RidOne (Kritische Disstanz) aufgenommen. Dann hat sich das Ganze irgendwie verselbständigt. Ich habe viel geschrieben und aufgenommen, mir immer mehr Equipment zugelegt und mit den Leuten aus meinem Umfeld Musik gemacht. Die Crewmitglieder kamen und gingen (z.B. Credibil) und wir kickten einen Track nach dem anderen, damals noch auf Myspace und über ICQ (Da kommt man sich fast alt vor). 2009 habe ich dann angefangen beim Film zu jobben, was ich immer noch zwischendurch mache. 2010 habe ich dann zusammen mit meinem Bruder RidOne das Label Amageddon Musik gegründet und ich glaube 2011 kam dann der Vertriebsvertrag zustande. Ich war vorher schon auf einigen Releases vertreten, aber von da an habe ich meinen Haupt-Fokus auf das Management gelegt. Für die alte Crew hatte ich mich ja auch schon um das Management, das Aufnehmen und Mixen der Tracks und deren Verbreitung gekümmert, dass war also nichts Neues für mich. Mit „Thronerbe“ erscheint das 6. Release über Amageddon Musik und da ich nebenbei Management studiere, mixt Chillerdt seit geraumer Zeit unsere Releases.

Mein erstes käuflich zu erwerbendes Album kommt erst jetzt, weil ich irgendwie immer damit beschäftigt war, mich um andere Menschen und Künstler zu kümmern. Ich weiß nicht, irgendwie muss ich daran arbeiten, mich manchmal mehr auf mich selbst zu fokussieren.

 

 



Miliz

Jana: Nun aber zum neuen Release. Ist „Thronerbe“ ein Konzeptalbum, also gibt es einen roten Faden oder sind es einfach Songs die sich im Laufe der Zeit angesammelt haben.

 

Miliz: Sagen wir es mal so, der Kronprinz bzw. Thronerbe-Aspekt zieht sich so ein bisschen durch meine gesamte Rap-Laufbahn. Die Leute, die mich noch von früher kennen, wissen, dass ich gerne mal geschichtliche Vergleiche und Kriegsmetaphern in meine Texte gepackt habe. Das habe ich auch weiter beibehalten. Wobei ich sagen muss, dass der Titel diesmal wirklich nur ein roter Faden ist und Thronerbe nicht zu einem Konzept-Album macht. Das ganze Album ist real, ich erzähle keinen Schwachsinn, sondern berichte aus meinem Leben und wer soviel erlebt, hat langsam aber sicher einen Platz neben den Anderen auf dem Thron verdient. Wenn ich mal übertreibe, dann so drastisch, dass man es merkt und da kommt eben der Thronerbe ins Spiel ;).

 

Also nein, „Thronerbe“ ist kein Konzeptalbum, aber auch keine Ansammlung von Tracks. Es ist nicht mehr und nicht weniger als mein Leben auf CD.

 

 

 

 






Jana: Dein Album erscheint am 23. Mai 2014 nicht nur digital, sondern auch als CD. Glaubst du CDs werden sich noch lange halten oder werden irgendwann nur noch digitale Formate existieren?

 

Miliz: Also sagen wir's mal so: Mein Debütalbum wollte ich natürlich als CD rausbringen, nicht nur für die jahrelangen Fans, sondern auch für mich. Sein eigenes Album in der Hand halten, welcher Künstler will das nicht? Ich denke aber schon, dass wir in Zukunft eher in Richtung digital gehen werden, einfach um Kosten zu sparen. Gerade bei Samplern, EP's und Singles bietet sich das natürlich an. Aber allgemein verkaufen ja im Moment die Leute, die groß sind in der Szene, eine Menge CD's, also mal sehen was die Zukunft uns bringen wird.

 



Miliz

Jana: Wie entsteht bei dir ein neuer Song? Erst der Beat oder erst der Text?

 

Miliz: Definitiv erst der Beat. Track-Ideen habe ich oft, bevor ich einen Beat picke, aber wenn es dann ans Schreiben geht, gucke ich vorher unseren Beatpool durch und checke, was am besten passt! Danke and Case und TMB, die machen die Beats nämlich!

 

Jana: Du studierst ja in den Niederlanden Musikmanagement und leitest das Label Amageddon Musik. Bleibt da überhaupt noch genügend Zeit für die eigene Musik? Kannst du dir vorstellen, irgendwann nur noch eine leitende Funktion zu übernehmen?

 

Miliz: Nicht direkt Musikmanagement, der Spaß nennt sich „International Media and Entertainment Management“, aber geht natürlich auch in dieselbe Richtung.

Ihr habt schon Recht, das ist eine gute Frage!

Ich habe leider seit geraumer Zeit fast gar keine Freizeit und wenn verbringe ich die mit meiner Freundin in Brüssel. Mein Studium ist sehr praxisorientiert, weswegen die Projekte natürlich sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Dann habe ich natürlich noch ein Label mit mittlerweile acht Künstlern zu leiten und da bleibt, wie ihr das gut erkannt habt, leider sehr wenig Zeit für meine eigene Musik. Vielleicht ist das auch mit ein Grund, warum mein Solodebüt so lange auf sich warten lassen hat.

Klar, irgendwann werde ich wahrscheinlich meine leitende Funktion ausbauen und mal sehen, was uns die Zukunft bringen wird, aber Rap werde ich definitiv weiter machen. Man muss sich die Zeit eben ab und an einfach nehmen und das Handy ausschalten.

 

Jana: Aus deinen Texten wird eine Verbundenheit zu Berlin deutlich. Wie lange hast du dort gelebt und was findest du faszinierend an der Hauptstadt?

 

Miliz: Meine Familie kommt aus Berlin, ich hab lange in Berlin gewohnt, da lernt man alle schönen und hässlichen Seiten der Stadt kennen, lieben und hassen. Meine Zeit in Hessen und in den Niederlanden ist aber auch nicht zu verachten und mindestens genauso wichtig für mich.

 

 

Jana: Hast du bereits ein neues eigenes musikalisches Projekt im Auge? Wird es vielleicht auch eine Tour geben?

 

Miliz: Wir haben einen Amageddon-Sampler für 2015 geplant und dieses Jahr kommt wahrscheinlich noch ein Projekt von meinem Atze ApadOne über uns raus, wenn alles so klappt, wie es geplant ist.

An einem neuen Soloprojekt arbeite ich zurzeit noch nicht, aber ich habe einiges in Planung. Ich denke, man wird spätestens nächstes Jahr wieder von mir hören ;).

Aber pumpt erst mal ne Runde Thronerbe!

Eine Tour haben wir dieses Jahr nicht geplant, ich bin leider viel zu sehr eingespannt, um mich da gerade auch noch drum zu kümmern. Ich werde aber versuchen, in Zukunft wieder häufiger aufzutreten. Man kann meine Jungs und mich unter info@amageddon-musik.de für Auftritte buchen.

 

Jana: Mittlerweile kann man es ja fast schon nicht mehr als reinen Trend bezeichnen: Rap in den Charts. Kollegah hat aktuell ja wieder bewiesen, dass die breite Masse sich angesprochen fühlt. Was glaubst du ist für diesen kommerziellen Erfolg verantwortlich?

 

Miliz: Im Großen und Ganzen eine sehr gute Entwicklung. Ich glaube so gut ging es deutschem Rap das letzte mal 2007. Aber ich würde sagen, man muss heutzutage entweder wirklich ein großes Selbstvermarkungs-Talent sein oder ein sehr gutes Management-Team hinter sich haben, dann kann man etwas erreichen. Wenn man beides hat umso besser. Es gibt ja inzwischen unzählige Rapper und die Medien sind natürlich nicht mehr so aufgeschlossen Newcomern gegenüber bei der großen Auswahl.

Durch Spotify, Amazon MP3 und iTunes ist das Streamen und Runterladen legalisiert worden und immer mehr Leute nutzen diese Plattformen, die ja sogar chartrelevant sind. CD's sind heute fast ein Sammlerobjekt, dass man sich in eine Vitrine stellt.

Aber die Leute sind auch wieder kaufwilliger als früher, die Fans wollen Ihre Lieblingskünstler unterstützen und gerade Box-Pakete mit Shirts und Postern sind natürlich attraktiv. Wenn man mein Album bei beatillz.de kauft, bekommt man im Übrigen auch ein handsigniertes Poster umsonst dazu ;).

 

Jana: Vielen Dank für das Gespräch! Die letzten Worte gehören dir ....

 

Miliz: Herzlichen Dank für das Interview! Ich hoffe, euch gefällt mein Album!

Holt euch Thronerbe und unterstützt ehrliche Musik!

 

Jana

 

 

 








Mehr zum Thema

Noten von Miliz

Hier findest du alle Noten zu Miliz...

Merch-Artikel zu Miliz

Hier findest du alle Merch-Artikel von Miliz...

CDs und Bücher von Miliz

Hier findest du CDs und Bücher von Miliz...
23.05.2014 BERLIN

Nachgefragt: Miliz über sein neues Album Thronerbe

Der in den Niederlanden lebende deutsche Rapper Milizveröffentlicht heute sein... mehr lesen