Regiomusik das Musikportal: Coheed And Cambira "The Color Before The Sun"


14.10.2015  BERLIN

Coheed And Cambira "The Color Before The Sun"



Coheed And Cambira "The Color Before The Sun"

"The Color Before The Sun", das achte Album der progressiven Post-Hardcore Visionäre von Coheed And Cambira, schickt die Weltall-Exilanten mit Vollgas auf die Erde zurück. Nachdem über sieben gefeierte Alben und mehr als 20 Comicbüchern die Weiten der Science-Fiction erkundet wurden, ist Gründer und Sänger Claudio Sanchez nun endlich soweit, seine nackten Gefühle klar und ungeniert auszudrücken. Keine konzeptionellen Rahmenhandlungen mehr, keine Galaxie voll von fiktiven Charakteren, keine siebenminütigen Epen, keine Orte mehr, „auf die man einen Laserstrahl richten kann“, wie er es umschreibt.

 

„Ich wollte die Leute wissen lassen, dass Coheed diese Art von Album schreiben kann“, erklärt Frontmann Sanchez. „Ich habe in der Vergangenheit immer gesagt, dass es für die Band keine Limitierungen gibt. Es macht für mich keinen Sinn einen Linie zu ziehen, die man niemals übertreten will.“

 

Während die meisten konzeptionellen Alben immer eine Verankerung in der Realität hatten, markiert „The Color Before The Sun“ das erste Mal, dass Claudio Sanchez seinen Gefühlen aus eigener Perspektive freien Lauf lässt – die Angst vor der Vaterschaft, das orientierungslose Gefühl ein Haus zu verlieren, die Gedanken, die ihm während nächtlichen Spaziergängen kamen. Seine eigene Geschichte ist verpackt in große, dichte, treibende und vielfältige Songs, die wie Power-Pop erstrahlen, wie Vintage-Emocore aus den 90ern knarzen und Space-Rock gleich dahin treiben.

 

 



Die Platte wurde vom Grammy-nominierten Produzenten Jay Joyce (Cage the Elephant, Eric Church) in den Neon Cross Studios in Nashville aufgenommen. Es ist das erste Mal für Coheed And Cambria, dass sie ein Album live im Studio einspielten und nur vereinzelt Gebrauch von Overdubs machten. Zu Claudio Sanchez gesellen sich auf „The Color Before The Sun“ Gitarrist Travis Stever, Bassist Josh Eppard und Schlagzeuger Zach Cooper. “Erneut war es die offene Ehrlichkeit” , sagt Sanchez. “Ich wollte, dass die Fehler den Charme ausmachen.... Lass diese Schnitzer einfach passieren und betrachte sie nicht mikroskopisch.”

 

Die prägnanten zehn Stücken des neuen Werks folgen auf das zweiteilige Opus bestehend aus den Platten “Afterman: Ascension” und “Afterman: Descension”, die beide direkt in die amerikanischen Top 10 charteten und vorerst einen Punkt hinter die über sieben Alben andauernde “The Amory Wars”-Saga setzten. Beide Platten enthielten insgesamt 82 Minuten Musik und wurden durch einen kompletten Bildband komplettiert. Um die Zeit als diese beiden Werke fertig gestellt waren, verließen Sanchez und seine Frau ihr behagliches, abgelegenes Heim in New York's Hudson Valley, um auf Nomadenwegen ihren Platz in der Welt zu finden. Nachdem sie durch Kalifornien, Florida und Paris gereist waren, verliebten sie sich unmittelbar in Brookyln und verließen ihre ruhiges Örtchen, um in eine rumpelige Sandsteinhütte in Park Slope zu ziehen. Sanchez war normalerweise an das Arbeiten in Einsamkeit gewöhnt und fand sich nun inmitten eines Appartements umringt von Bahnschienen wieder.

 

 



COHEED AND CAMBRIA Foto:300 Entertainment

“Normalerweise muss ich in meinen eigenen Geist eintauchen und diese Charaktere kreieren”, sagt Sanchez. “Also fühlte ich mich sehr entblößt. Ich wusste, dass meine Nachbarn mich hören können. Einmal fragte jemand, ob eine Frau in unserem Appartement singen würde und ich dachte nur „Aaaaah“. Ich denke, dass ist unterbewusst in die Musik eingeflossen. Ich habe diese Ansammlung von Songs zusammengetragen, die ziemlich gut die Situation beschreiben, wie ich mich fühlte. Ich verstand nicht, wer ich war, wer ich sein wollte. Ich schrieb diese Stücke, für die es nicht irgend ein konkretes Rezept gab. Es fühlte sich einfach fremd an.“

 

Während dieses Prozesses entdeckter er ebenfalls, dass seine Frau schwanger mit seinem Sohn Atlas war und die Vorstellung ein Vater zu sein, begann sein Songwriting zu beeinflussen. Die sanfte Akustikballade „Ghost“ übermittelt Sanchez' Grübeln darüber, was für eine Art Vater er wohl sein wird; das stürmische, täuschend triumphale „Atlas“ lasst die Gefühle erahnen, wie es sein wird seinen erstgeborenen Sohn zurück zu lassen, wenn er auf Tour geht; „Here to Mars“ ist ein einfaches, energetisches Liebeslied an seine Frau.

 

Das zerstörte Haus auf dem Albumcover ist keine Metapher. Die Pächter, die Sanchez' Haus im Hinterland mieteten, hatten es verlassen und hinterließen einige zerstörte Etagen, den Rest einer Pflanzenkolonie und den Gestank von Marihuana. Es wird vermutet, dass das Haus, in dem Coheed and Cambria ihre letzten vier Alben entstehen ließen – Songwriting im Obergeschoss und Proben im Keller – komplett kaputt war/abgerissen wurde, nachdem die Vormieter es in ein Treibhaus verwandelt hatten. Einige Stücke auf „ The Color Before the Sun“ beschäftigen sich mit Sanchez' Gefühl der Unentschlossenheit, ob er lieber auf der „Insel“ eines Brookyln Blocks oder lieber in den gemütlichen, ländlichen Räumlichkeiten seines Heims bleiben will, ob demoliert („Colors“) oder intakt („Island“).

 

Auch wenn niemals unser eigenes Sonnensystem verlassen wird, ist “The Color Before the Sun” wohl möglich die bedeutendste Coheed And Cambria Saga – eine Geschichte, die weniger einem explosiven Image Comics Titel gleicht, sondern viel eher einem introvertierten Drawn & Quarterly Buch, weniger wie ein Todd McFarlane und mehr wie ein Adrian Tomine.

 

“Der Grund für das bisherige Konzept war, dass es wie ein Vorhang war, hinter dem man sich verstecken konnte”, erklärt Sanchez”. “Ich fand es immer sehr schwierig dieser 'Das Herz auf der Zunge' tragende Songwriter zu sein. Vielleicht war es die Angst vor einer Beurteilung. Es fühlte sich an, als könnte ich mich hinter all diesen fiktiven Charakteren verstecken, sodass mich niemand verurteilen kann. Sie verurteilen vielleicht das Werk, aber es fällt nicht auf mich zurück. Es ist fast, als hätte ich versucht mich von der Kunst zu distanzieren, wobei ich es dieses Mal begrüßt habe und der Kunst erlaubt habe ich zu sein.“

 

„The Color Before The Sun“ ist zudem ab sofort digital über iTunes vorbestellbar. Beim Kauf erhalten Vorbesteller den direkten Download zu „You Got Spirit, Kid“ gleich dazu. Ein limitiertes Deluxe Box-Set bestehend aus zwei Hardcover-Büchern, zwei CDs, einer DVD sowie einer 7“-Single in einem gestanzten Schuber und weitere Exklusivitäten sind auf www.coheedandcambria.com erhältlich (nur solange der Vorrat reicht).

 

Coheed And Cambria sind Claudio Sanchez (Gesang/Gitarre), Travis Stever (Gitarre), Josh Eppard (Schlagzeug) und Zach Cooper (Bass).

 

MEDIA-LINKS

(Bitte diese Links in alle Beiträge einbetten)

Full Album Stream exklusiv bei metal-hammer.de

Lyricvideo zu "Eraser" bei VIMEO: https://player.vimeo.com/video/141370009

Lyricvideo zu "Here To Mars" bei VIMEO: https://vimeo.com/138123525

Offizielles Musikvideo "You Got Spirit, Kid" bei VIMEO: https://vimeo.com/136171608

"Eraser", "Here To Mars" und "You Got Spirit, Kid" bei SPOTIFY.

 

VORBESTELLEN

Amazon (erhältlich als LP, CD und digital): amzn.to/1Pi96Ck

iTunes (mit drei Instant Gratification Tracks): itunes.apple.com/de/album/the-color-before-the-sun/id1030919924

 

Quelle: Uncle M

 

 








Mehr zum Thema

Noten von Coheed And Cambira

Hier findest du alle Noten zu Coheed And Cambira...

Merch-Artikel zu Coheed And Cambira

Hier findest du alle Merch-Artikel von Coheed And Cambira...

CDs und Bücher von Coheed And Cambira

Hier findest du CDs und Bücher von Coheed And Cambira...
14.10.2015 BERLIN

Coheed And Cambira "The Color Before The Sun"

"The Color Before The Sun", das achte Album der progressiven Post-Hardcore... mehr lesen