Regiomusik das Musikportal: Interview: Andy B. Jones über seine neue Single "Make A Move"


05.07.2015  BERLIN

Interview: Andy B. Jones über seine neue Single "Make A Move"



Andy B. Jones

Mit seiner aktuellen Single "Make A Move" bringt Andy B. Jones mal wieder Bewegung in die Clubs rund um den Erdball. Welche Geschichte sich hinter seinem neusten Projekt verbirgt und was ihn inspiriert, das verrät er uns im Interview.

 

 

„So want you make a move? Nobody is doing it the way that I do!” Deine aktuelle Single „Make A Move“ ist Ohrwurm und Clubhymne schlechthin – was macht den Track deiner Meinung nach aus?

 

Andy B. Jones: Meine neue Single "Make A Move" besticht vor allem durch ihren Wiedererkennungswert - und sie verbreitet einfach gute Laune.

 

Für das Video zum Song hast du dich mit Filmemacher Dany Wild nach New York abgesetzt. Warum gerade dorthin?

 

Andy B. Jones: Dafür gibt es gleich zwei Gründe: Zum einen stammt unsere Sängerin Lena Leon aus New York und zum anderen spiegelt kaum eine andere Stadt den Spirit der Zeit so wieder wie diese Metropole - zumal wir ja auch eine Art Arcade Szene nachstellen wollten.

 

Wie ist der Song entstanden und wie kam es eigentlich zu der Zusammenarbeit mit Lena Leon?

 

Andy B. Jones: Die Idee zum Track kam im Studio. Wir wollten einen Song schreiben, der sich symbolisch gesehen dem Motto "Mach den ersten Schritt" widmet. Lena Leon hat diese Message dann in ihrer Muttersprache perfekt umgesetzt.

 

Seit wann machst du schon Musik und wie kam es überhaupt dazu?

 

Andy B. Jones: Ich mache Musik seit meinem 16. Lebensjahr und es war immer mein großer Traum, eines Tages als DJ auf der Bühne zu stehen. Im Studio kann man mich seit ich 23 Jahre alt bin antreffen.

 

Du spielst Sets an der Seite von renommierten Kollegen wie Julian Jordan, Tom Novy oder Robin Schulz. Laufen deren Platten auch privat bei dir rauf und runter?

 

Andy B. Jones: Ja, vor allem an Robin Schulz kommt man ja heute nicht mehr vorbei. Und je nachdem wo ich gerade bin, ob im Club oder auf einem Festival, sind ihre Tracks in meinen Sets mit dabei.

 

Wer oder was inspiriert dich?

 

Andy B. Jones: Inspiration bekomme ich durch meine Fans und verschiedene Events wie zum Beispiel "Ruhr-in-Love". Da kommen dann plötzlivh diese Ideen und Anreize, denn die Power, die vom Publikum vor dir ausgeht, die bewegt schon eine ganze Menge in meinem Kopf.

 

Wie sehen deine musikalischen Pläne für die Zukunft aus? Steht eine weitere Single in den Startlöchern?

 

Andy B. Jones: Zur Zeit arbeite ich mit meinem Studio Partner FONTY an einer Deep / Tech House Nummer auf 122 BPM Basic. Zudem wird es auch wieder eine Zusammenarbeit mit Tom Franke(bigFM) und Toka (TokaBeats) geben.

 

Du tourst unter anderem als Ibiza World Club Tour DJ durch Europa – gibt es da noch so etwas wie Alltag?

 

Andy B. Jones: Ja, auch wenn viele da draußen sich das wahrscheinlich anders vorstellen, auch wir DJs haben einen Alltag und das ist sehr wichtig.

 

Wo kann man in nächster Zeit live mit dir feiern?

 

Andy B. Jones: Regelmäßig vor allem im Zebra Club Trier, das ist mein Resident Club. Dann natürlich auf dem Oceanbeat Ibiza mit der Atfer Show im Bora Bora und im August unter anderem im L1 in Leipzig und auf dem eLake Luxemburg Festival.

 

 








Mehr zum Thema

Noten von Andy B. Jones

Hier findest du alle Noten zu Andy B. Jones...

Merch-Artikel zu Andy B. Jones

Hier findest du alle Merch-Artikel von Andy B. Jones...

CDs und Bücher von Andy B. Jones

Hier findest du CDs und Bücher von Andy B. Jones...
05.07.2015 BERLIN

Interview: Andy B. Jones über seine neue Single "Make A Move"

Mit seiner aktuellen Single "Make A Move" bringt Andy B. Jones mal wieder... mehr lesen