Regiomusik das Musikportal: Wanda - Lässigkeit mit Wiener Schmäh


03.03.2015  Wien

Wanda - Lässigkeit mit Wiener Schmäh



Wanda Foto: Flo Senekowitsch/Wolfgang Seehofer

„Sehr selten fühlt sich ein Konzert nicht an, wie einfach nur das nächste Konzert, sondern wie ein Fest auf das alle gewartet haben. Es sind Wanda-Festspiele in Berlin...“ schreibt die Berliner Morgenpost nach drei restlos ausverkauften Konzerten der neuen jungen Wilden aus Wien. Nachdem bei der gerade absolvierten Tour zu viele Fans vor der Tür bleiben mussten, kommen die fünf Österreicher um Namensgeber Michael Marco Wanda im November auf eine fast zweiwöchige Tour in die großen Clubs.

 

2014 waren Wanda plötzlich da. Sie kamen mit einer Mischung aus Schmäh, Morbidität und Punkrock daher und eroberten Konzertbesucher und Feuilleton-Redakteure gleichermaßen. Sie pflegen ein Image von musikalischer Abwechslung, intelligentem Songwriting, schmutzigen Details und geschmeidigem Österreichisch. Und sind dabei so lässig und authentisch wie man nur sein kann.

 

Ihr Debütalbum ‚Amore’ ist seit Erscheinen im Oktober 2014 ununterbrochen in den österreichischen Charts und auf Platz 1 aller relevanten Indie- und Alternativecharts im deutschsprachigen Raum. Laut.de beschreibt es als ‚perfekt gelungenen Erstling’ und Focus-Online gar als das ‚beste deutschsprachige Album des Jahres’.

 

Seit kurzem sind Wanda das neueste Mitglied im Four Artists Roster. Und im November geht's auf große Tour durch Deutschland. Für alle, die bei den nächsten 'Wanda-Festspielen' unbedingt dabei sein wollen, gibt es ab sofort bis zum 09.03.2015 exklusiv über eventim.de die passenden Eintrittskarten. Anschließend auch über alle bekannten Vorverkaufsstellen.

 

Quelle: Four Artists

 

 










Mehr zum Thema

Noten von Wanda

Hier findest du alle Noten zu Wanda...

Merch-Artikel zu Wanda

Hier findest du alle Merch-Artikel von Wanda...

CDs und Bücher von Wanda

Hier findest du CDs und Bücher von Wanda...
03.03.2015 Wien

Wanda - Lässigkeit mit Wiener Schmäh

„Sehr selten fühlt sich ein Konzert nicht an, wie einfach nur das nächste... mehr lesen