Regiomusik das Musikportal: Nachgefragt: CHERRYBEATS Band des Monats Februar 2017


09.02.2017  Zürich

Nachgefragt: CHERRYBEATS Band des Monats Februar 2017



Cherrybeats Live

"Grunge is not dead" hat man sich bei den ..CHERRYBEATS... bereits vor Jahren auf die Fahne geschrieben und diese auch stetig mit viel Lärm gegen den Mainstream aufrecht gehalten.

 

Die satte Bassline, der wirre Gitarrensound, das prägnante Drum und die unverwechselbare Stimme bilden einen Sound welcher an den Ur-Grunge erinnert und einen progressiven 70er-Jahre Geschmack enthält.

 

Wie wenn Kurt Cobain sich mit Sonic Youth verbünden würde um bei den Strokes die Melodien zu klauen.

 

 

RM: Seit wann gibt es euch und wie habt ihr zusammen gefunden?

 

CH: Naja, eigentlich gibt's die Band schon ewig, aber der Grundstein für die jetzige, musikalische Ausrichtung wurde vor knapp 10 Jahren gelegt, aus dieser Zeit sind jedoch nur noch unser Bassist und unser Sänger übrig. Über die Jahre haben sich unzählige Gitarristen und Drummer die Klinke in die Hand gegeben, auch unser jetziger Gitarrist spielt erst ein paar Monate bei uns - und wie so oft haben wir ihn mithilfe unseres guten Freundes, des Internets gefunden.

 

RM: Was bedeutet euer Bandname und wie seit ihr darauf gekommen?

 

CH: Der Name ist sozusagen ein Relikt aus alten Zeiten, als mal die Idee da war, eine Art Rock-Orchester mit dem Namen "Cherrybeats Orchestra" zu gründen. So ist's jedenfalls überliefert - im Gegensatz zu der Bedeutung, die ist irgendwo unterwegs in Vergessenheit geraten.

 

RM: Wie würdet ihr eure Musik beschreiben?

 

CH: Wir betiteln unseren Sound als Dirtrock oder organisierten Lärm, wobei sich langsam aber sicher immer wie mehr Stoner Elemente einschleichen...Jedenfalls ist es verdammt zornig.

 

 



Cherrybeats Live

RM: Wie beurteilt ihr eure Situation als Musiker?

 

CH: Momentan ein wenig mühsam, da wir keinen festen Drummer haben. Unser Sänger kann zwar glücklicherweise auch Schlagzeug spielen, so können wir wenigstens an neuem Material arbeiten, aber für die Bühne muss natürlich wieder einer her. Wir hatten so viele "Personalwechsel" bei Cherrybeats, es grenzt schon fast an einen Fluch.

 

RM: Was würdet ihr gerne verbessert sehen für die Situation von Musikern?

 

CH: Mehr Konzert-Venues, die jungen Bands eine Plattform bieten, bzw. überhaupt Konzerte veranstalten. Heutzutage kommst du praktisch an keine Gigs, wenn du keine Connections hast.

 

RM: Was würdet ihr gerne erreichen mit eurer Musik? Seit ihr politisch mit eurer Musik?

 

CH: Uns geht es in erster Linie ein Statement zu setzen gegen den ganzen cleanen, seelenlosen Pop-Mist, der heutzutage allgegenwärtig ist. Wenn wir erreichen, dass bei einem Gig die Leute entweder verstörrt auf die Bühne starren oder völlig durchdrehen, dann sind wir unseren Zielen schon ziemlich nah. Politisch ist unsere Musik nicht, aber gesellschaftskritisch. Und zornig, haben wir das schon erwähnt?

 

RM: Habt ihr eine Management oder macht ihr alles selbst?

 

CH: Nein, kein Management, wir machen alles selbst.

 

RM: 3 Dinge die auf jeder Tour mit dabei sein müssen.

 

CH: Jägermeister für die Stimme, Edding für die Kriegsbemalung und das Gaffertape/Sekundenkleber-Überlebenskit

 

RM: Euer tollstes Konzert bisher?

 

CH: Schwierige Entscheidung...Ich glaube, das war als wir in der "Opposition" in Lyss gespielt haben. Dort wurden uns dauernd Shots auf die Bühne gebracht und die machen dann schon ein wenig übermütig. Jedenfalls probierte irgendwann der Sänger vom Drum hinunter vor die Bühne zu springen. Blöderweise versuchte in dem Moment der Bassist nach einem kleinen Ausflug in die Menge wieder auf die Bühne zu gelangen und der Sänger sprang direkt in ihn hinein, worauf beide samt einem Monitor von der Bühne fielen und dann am Boden in einer Bierlache liegend weiterspielten. Das nennen wir dann einen Rock'n'Roll-Moment.

 

RM: Was plant ihr für die nähere Zukunft?

 

CH: Möglichst schnell einen neuen Drummer finden und dann ab auf die Bühne.

 

RM: Wir danken herzlich für das unterhaltsame Interview und wünschen weiterhin viel Erfolg.

 

 








Mehr zum Thema

Noten von CHERRYBEATS

Hier findest du alle Noten zu CHERRYBEATS...

Merch-Artikel zu CHERRYBEATS

Hier findest du alle Merch-Artikel von CHERRYBEATS...

CDs und Bücher von CHERRYBEATS

Hier findest du CDs und Bücher von CHERRYBEATS...
09.02.2017 Zürich

Nachgefragt: CHERRYBEATS Band des Monats Februar 2017

"Grunge is not dead" hat man sich bei den ..CHERRYBEATS... bereits vor Jahren... mehr lesen