Regiomusik das Musikportal: Gehört: Appaloosa „Savanna“


06.03.2010  Livorno

Gehört: Appaloosa „Savanna“


Appaloosa kommen aus Italien und spielen heftige Rockmusik mit elektronischen Anleihen. Das klingt gut und zeitgemäß. Der Bass dröhnt, die Synthieklänge erinnern an Telefone, die Röhrenamps erinnern an brunftbereite Hirsche im Wald. Ebenfalls positiv ist, dass es wenig Gesang gibt, schön, dass es Bands gibt, die den Mut dazu haben, denn so muss sich der Zuhörer sein Zentrum selbst suchen. Die Drumcomputer sorgen dafür, dass die Band ihren Takt hält, was ebenso von Vorteil ist. Die Frequenzen sind gut abgestimmt und insgesamt fehlt es weder an Kreativität, noch an Bodenständigkeit, noch an guter Musik. Minuspunkte gibt es lediglich für das miserable Cover, was mich am Verstand der Beteiligten zweifeln lässt. Vielleicht soll das so sein.

 

Appaloosa comes from Italy and the musicians play heavy rockmusic with electronic elements. That sounds good and is in keeping with time. The bass roars, the electronic sounds remember on telephone-sounds, the sound of the tube-amps remembers on stags in the wood. Also positive is, that there is little singing, beautiful, that there are bands, which are so brave, because the audience then has to search its own centre in the music. The drumcomputer keeps the band playing really tide and layback. The frequencies of the sounds are well tuned and all in all there is neither a lack of creativity, nor of good music. One minuspoint is the malicious cover, what let me doubt on the intelligence of the participators. Maybe they want me to think this way.

 

Gunter

 

5 von 6 Kopfhörern.

 

www.myspace.com/appaloosarock








Mehr zum Thema

06.03.2010 Livorno

Gehört: Appaloosa „Savanna“

Appaloosa kommen aus Italien und spielen heftige Rockmusik mit elektronischen... mehr lesen